Minister Björn Thümler lobt Hildesheims Bewerbung zur Kulturhauptstadt

Björn Thümler, der niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, stellte bei seinem Besuch in Hildesheim 25 Millionen Euro in Aussicht – wenn Hildesheim siegt.

Minister Björn Thümler wurde auf seinem Besuch in Hildesheim begleitet von Laura Hopmann, Landtagsabgeordnete, CDU. Im Projektbüro Hildesheim 2025 begrüßten den Minister Dr. Ingo Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Hildesheim und Evelin Wißmann, erste Kreisrätin des Landkreises Hildesheim, die Landtagsabgeordneten Bernd Lynack und Volker Senftleben (beide SPD), der ehemalige Bundestagsabgeordnete Bernhard Brinkmann (SPD) sowie die Leitung der Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas Thomas Harling und Lene Wagner.

Minister Björn Thümler stellte während seines Besuchs der niedersächsischen Gewinnerstadt 25 Millionen Euro in Aussicht – vorausgesetzt, der Landtag segne den Haushalt auch ab. Diese Summe sei unabhängig von den je 500 000 Euro, die das Land den beiden niedersächsischen Finalisten Hildesheim und Hannover für die Vorbereitungsphase in diesem Jahr zugesagt hat.

Das Land verstehe diese Ausgaben als Pflicht, um Demokratiebildung und Zusammenhalt zu stärken, sagte Minister Björn Thümler der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung. „Kultur wird leider oft als nebensächlich beschrieben. Aber sie kostet nicht nur Geld, sondern bringt auch Geld ein – nur wird das nicht erhoben.“

Im Gespräch mit Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer und der Leitung der Bewerbung, Lene Wagner und Thomas Harling im Literaturhaus St. Jakobi bezeichnete der Minister die Verbindung von Rübe und Rose, Stadt und Landkreis Hildesheim als „genial und charmant“.

Mit „Europe at Home“ wurde im Literaturhaus St. Jakobi während des Besuchs ein internationaler Projektbeitrag des Projektbüros Hildesheim 2025 gezeigt – zu den Fotografien von Anna-Lena Schotge las Helene Bukowski ihren Text „Drinnen hinter dem Fenster“.

Björn Thümler, der niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, stellte bei seinem Besuch in Hildesheim 25 Millionen Euro in Aussicht – wenn Hildesheim siegt.

Minister Björn Thümler im Gespräch mit Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer bei einem Besuch im Literaturhaus St. Jakobi. Foto: Julia Moras

Scroll to Top